Allez Santé BrancoAllez Santé Branco

"Allez Santé Weiss 2011" kommt 2012 zum ersten Mal auf den Markt und hat ein neues Design auf dem Etikett, entworfen von Dominique Goblet, der in Belgien lebt, und Kai Pfeffer, aus Berlin. Der Wein ist komplex und ausgewogen, das Etikett zeigt Regen, Wind und natürlich Manneken Pis.

Vinifikation

Das Jahrgang 2011 kennzeichnete sich durch hohe Temperaturen zu Beginn der Saison, die zur frühen Blüte und einer frühen Ernte führten. Jedoch waren die in höheren Lagen angepflanzten Reben etwas langsamer als die anderen und als die Ernte endete, zeigten alle Weine eine gute Menge an malischer Säure, ein sehr wichtiger Faktor der für dir Frische der Weiẞweine, die keine malolaktische Gärung durchmachen, sorgt. Die Ernte begann Ende August. Nach leichtem Pressen ohne Kontakt mit den Traubenschalen, ruhte der Most für 24 Stunden. Die Gärung erfolgte in Edelstahltanks (75%) und in Barriques aus französischer Eiche (25%). Der Wein reifte in diesen beiden Arten von Lagerung für 7 Monate auf der Feinhefe, ohne Batonnage und ohne malolaktische Gärung.

Degustationsnotizen

Zitrusfarbe, mit intensivem mineralischen Charakter und starke Zitrusnoten, Pfrisisch- und Blumentöne. Am Gaumen zeigt der Wein eine große Ausgewogenheit und Komplexität, mit Aromen von Steinobst und eine erfrischende Säure. Langer, salziger Abgang.

Produktdaten

Hersteller

Niepoort (Vinhos) S.A.

Region

Douro

Bodenart

Glimmerschiefer

Weinberge

Verschiedene

Durchschnittliches Rebalter

20 - 50 Jahre

Rebsorten

Rabigato, Códega do Larinho, Gouveio, Dona Branca, Viosinho, Bical und andere

Pflanzendichte der Rebstöcke/HA

4000-6000

Art der Reberziehung

Guyot und Royat

Meereshöhe

550-700

Lesezeitraum

August/September

Leseart

Hand

Malolaktische Gärung

Keine

Gärung

Edelstahltanks (75%) und Barriques aus französischer Eiche (25%)

Abfüllung

April 2012

Reifung

Edelstahltanks und Barriques aus französischer Eiche

Trockenextrakt (g/dm3)

19

Restzucker (g/dm3)

3

Alkoholgehalt (%)

13.5

pH-Wert

3.31

Gesamtsäure (g/dm3)

4.8

Flüchtige Säure (g/dm3)

0.4

Produktion

92.820 Flaschen

Passendes Essen

Ofengebackener und gegrillter Fisch, Pasta mit Meeresfrüchten, Geflügel, Weisses Fleisch.

"Allez Santé Weiss 2011" kommt 2012 zum ersten Mal auf den Markt und hat ein neues Design auf dem Etikett, entworfen von Dominique Goblet, der in Belgien lebt, und Kai Pfeffer, aus Berlin. Der Wein ist komplex und ausgewogen, das Etikett zeigt Regen, Wind und natürlich Manneken Pis.

Vinifikation

Das Jahr 2012 wurde durch die niedrigen Niederschlagswerte in der Douro-Region gekennzeichnet. Als Folge begann der vegetative Zyklus der Reben im Durchschnitt 15 Tage später als in den Vorjahren. Andererseits war der Winter 2012 durch niedrige Temperaturen geprägt, die ein angemessenes und ausgewogenes Wachstum erlaubten. Die Reifezeit war weniger warm als üblich, was eine gute Balance im Säuregehalt des Mostes zur Folge hatte.

Die Trauben wurden Anfang September geerntet. Nach einer sorgfältigen Auswahl am Lesetisch, wurden die Trauben langsam gepresst. Der Most ruhte 24 Stunden lang, ohne jegliche Maischestandzeit, es folgte anschließend eine langsame Gärung für 9 Monate.

Degustationsnotizen

Der Fabuloso Branco 2012 zeigt eine kristallklare Zitrusfarbe. Mineralische Nase mit einem akzentuierten Aroma nach sehr frischem, weißem Obst.

Am Gaumen zunächst frisch, ausgewogen und komplex. Die Aromen nach weißem Obst verbinden sich mit Rauchnoten, die das Authentische dieses Weins verstärken. Der lange Abgang endet leicht salzig, typisch für dieses Terroir.

Produktdaten

Hersteller

Niepoort (Vinhos) S.A.

Region

Douro

Bodenart

Glimmerschiefer

Weinberge

Verschiedene

Durchschnittliches Rebalter

20 - 50 Jahre

Rebsorten

Rabigato, Códega do Larinho, Gouveio, Dona Branca, Viosinho, Bical und andere

Pflanzendichte der Rebstöcke/HA

4000-6000

Art der Reberziehung

Guyot und Royat

Meereshöhe

550-700

Lesezeitraum

August/September

Leseart

Hand

Malolaktische Gärung

Keine

Gärung

Edelstahltanks (75%) und Barriques aus französischer Eiche (25%)

Abfüllung

Mai 2013

Reifung

Edelstahltanks und Barriques aus französischer Eiche

Trockenextrakt (g/dm3)

19

Restzucker (g/dm3)

3.1

Alkoholgehalt (%)

13

pH-Wert

3.38

Gesamtsäure (g/dm3)

4.7

Flüchtige Säure (g/dm3)

0.5

SO2 Anteil (mg/dm3)

20

SO2 Gesamt (mg/dm3)

62

Volumenmasse (g/cm3)

0.9882

Passendes Essen

Ofengebackener und gegrillter Fisch, Pasta mit Meeresfrüchten, Geflügel, Weisses Fleisch.

"Allez Santé Weiss 2011" kommt 2012 zum ersten Mal auf den Markt und hat ein neues Design auf dem Etikett, entworfen von Dominique Goblet, der in Belgien lebt, und Kai Pfeffer, aus Berlin. Der Wein ist komplex und ausgewogen, das Etikett zeigt Regen, Wind und natürlich Manneken Pis.

Vinifikation

Die Ernte begann im Jahr 2013 am 19. August, früher als üblich, um die hohen Säureniveaus zu erhalten und zu hohe Alkoholgehalte zu vermeiden. Das Weinjahr war um ca. 25% produktiver als das Vorjahr. Die Entscheidung, die Ernte früher zu beginnen erwies sich als richtig, da die wichtigsten Weinberge bereits geerntet wurden, bevor es am 27. September heftig zu regnen begann.

Die Trauben stammen aus dem rechten Ufer des Douro und wurden über Nacht in einem Kühlwagen transportiert. Nach einer sorgfältigen Auswahl in der Kellerei, wurden sie vorsichtig bei niedriger Temperatur gepresst, um Oxidation und eine zu große Extraktion zu vermeiden.

Nach einer etwa 24-stündigen Dekantation, wurden 10% des Mostes in Barriques aus französischer Eiche und der Rest in Edelstahltanks für 8 Monate mit einheimischen Hefen vergoren. Der Wein wurde am 19. Mai 2014 abgefüllt.

Degustationsnotizen

Die Ernte 2013 ist delikat, fein und elegant. Das Aroma ist deutlich mineralisch, mit Noten von frischem Obst und Frühlingsblumen. Am Gaumen zeigt sich der Wein komplex, aber frisch, leicht, aber mit guter Konzentration und einer sehr ausgewogenen Säure. Langer Abgang mit Noten von Zitrusfrüchten, frisch und erfrischend. Perfekt für verschiedene Anlässe.

Produktdaten

Hersteller

Niepoort (Vinhos) S.A.

Region

Douro

Bodenart

Glimmerschiefer

Weinberge

Verschiedene

Durchschnittliches Rebalter

20 - 50 Jahre

Rebsorten

Rabigato, Códega do Larinho, Gouveio, Dona Branca, Viosinho, Bical und andere

Pflanzendichte der Rebstöcke/HA

4000-6000

Art der Reberziehung

Guyot und Royat

Meereshöhe

550-700

Lesezeitraum

August/September

Leseart

Hand

Malolaktische Gärung

Keine

Gärung

Edelstahltanks (75%) und Barriques aus französischer Eiche (25%)

Abfüllung

Mai 2014

Reifung

Edelstahltanks und Barriques aus französischer Eiche

Trockenextrakt (g/dm3)

16.7

Restzucker (g/dm3)

1.4

Alkoholgehalt (%)

12.5

pH-Wert

3.39

Gesamtsäure (g/dm3)

4.2

Flüchtige Säure (g/dm3)

0.4

SO2 Anteil (mg/dm3)

11

SO2 Gesamt (mg/dm3)

47

Volumenmasse (g/cm3)

0.9883

Passendes Essen

Ofengebackener und gegrillter Fisch, Pasta mit Meeresfrüchten, Geflügel, Weisses Fleisch.

"Allez Santé Weiss 2011" kommt 2012 zum ersten Mal auf den Markt und hat ein neues Design auf dem Etikett, entworfen von Dominique Goblet, der in Belgien lebt, und Kai Pfeffer, aus Berlin. Der Wein ist komplex und ausgewogen, das Etikett zeigt Regen, Wind und natürlich Manneken Pis.

Vinifikation

Das Weinjahr 2014 auf der Quinta de Nápoles zeichnete sich durch weniger Quantität aber mehr Qualität aus. Alles deutete auf ein frühes Weinjahr hin aufgrund der großen Menge Bodenwasser, die sich im Winter und Frühjahr angehäuft hatte. Die Reifungsphase trat früh an und erlaubte eine Ernte bereits im August. In der Quinta de Nápoles wurde der größte Teil der Weinberge beim gutem Wetter gelesen, zwischen dem 23. August und 21. September.

Die Trauben stammen aus Weinberge, die auf dem rechten Ufer des Douro in Höhe angepflanzt sind. Sie wurden über Nacht in einem Kühlwagen transportiert und nach einer sorgfältigen Auswahl in der Kellerei vorsichtig bei niedriger Temperatur gepresst, um Oxidation und eine zu große Extraktion zu vermeiden.

Nach einer ca. 24-stündigen natürlichen Dekantierung, wurden 10% des Mostes in Barriques aus französischer Eiche und der Rest in Edelstahltanks für 8 Monate mit den einheimischen Hefen vergoren. Der Wein wurde im Mai 2015 abgefüllt.

Degustationsnotizen

Die Ernte 2014 zeigt den frischen und ausgewogenen Charakter des Weinjahres. Das Aroma ist frisch, delikat und deutlich mineralisch. Noten von frischem Obst, Zitrusfrüchten und etwas exotischem Obst. Am Gaumen sehr elegant und umschmeichelnd mit guter Säure, zeigt sich frisch und erfrischend. Gute mineralische und Zitrusnoten im Abgang. Ein sehr ausgewogener Weißwein, charaktervoll aber nicht schwer. Perfekt zu verschiedenen Anlässen.

Produktdaten

Hersteller

Niepoort (Vinhos) S.A.

Region

Douro

Bodenart

Glimmerschiefer

Weinberge

Verschiedene

Durchschnittliches Rebalter

20 - 50 Jahre

Rebsorten

Rabigato, Códega do Larinho, Gouveio, Dona Branca, Viosinho, Bical und andere

Pflanzendichte der Rebstöcke/HA

4000-6000

Art der Reberziehung

Guyot und Royat

Meereshöhe

550-700

Lesezeitraum

August/September

Leseart

Hand

Malolaktische Gärung

Keine

Gärung

Edelstahltanks (75%) und Barriques aus französischer Eiche (25%)

Abfüllung

Mai 2015

Reifung

Edelstahltanks und Barriques aus französischer Eiche

Trockenextrakt (g/dm3)

17.2

Restzucker (g/dm3)

1.1

Alkoholgehalt (%)

12.5

pH-Wert

3.3

Gesamtsäure (g/dm3)

4.8

Flüchtige Säure (g/dm3)

0.4

SO2 Anteil (mg/dm3)

23

SO2 Gesamt (mg/dm3)

87

Volumenmasse (g/cm3)

0.9885

Passendes Essen

Ofengebackener und gegrillter Fisch, Pasta mit Meeresfrüchten, Geflügel, Weisses Fleisch.

"Allez Santé Weiss 2011" kommt 2012 zum ersten Mal auf den Markt und hat ein neues Design auf dem Etikett, entworfen von Dominique Goblet, der in Belgien lebt, und Kai Pfeffer, aus Berlin. Der Wein ist komplex und ausgewogen, das Etikett zeigt Regen, Wind und natürlich Manneken Pis.

Vinifikation

Die klimatischen Bedingungen des Weinjahrs 2015 waren sehr günstig bei Sonne, Hitze und niedriger Luftfeuchtigkeit, die ein homogenes Wachstum der Pflanzen begünstigten. Eine der Besonderheiten dieses Weinjahres war die Fähigkeit der Weinberge, das Feuchtigkeitsniveau während der Reifung zu bewahren. Zwischen Ende August und Anfang September zeigten sich die Grundblätter noch grün und feucht und die Beeren voll mit einer dicken, festen Haut. Die Ausgewogenheit der Moste, die Weichheit der Tannine und die große Farbkonzentration lassen ein außergewöhnliches Jahr erwarten.

Die Trauben wurden über Nacht in einem Kühlwagen transportiert und nach einer sorgfältigen Auswahl in der Kellerei vorsichtig bei niedriger Temperatur gepresst, um Oxidation und eine zu große Extraktion zu vermeiden.

Nach einer ca. 24-stündigen natürlichen Dekantierung, wurde 15% des Mostes in Barriques aus französischer Eiche und der Rest in Edelstahltanks für 8 Monate vergoren. Der Wein wurde im Mai 2016 abgefüllt.

Degustationsnotizen

Obwohl noch jung und etwas enthalten im Aroma, zeigt die Ernte 2015 die Ausgewogenheit und Harmonie des Weinjahres. Das Aroma ist frisch, delikat und deutlich mineralisch. Noten von Zitrusfrüchten und frischen Pflanzen. Am Gaumen sehr elegant und umschmeichelnd mit guter Säure. Frisch und mineralisch im Abgang mit guten Zitrusnoten. Ein junger, lebhafter Weißer, sehr einfach zu trinken. Perfekt zu den verschiedensten Anlässen.

Produktdaten

Hersteller

Niepoort (Vinhos) S.A.

Region

Douro

Bodenart

Glimmerschiefer

Weinberge

Verschiedene

Durchschnittliches Rebalter

40-70 Jahre

Rebsorten

Rabigato, Códega do Larinho, Gouveio, Donzelinho, Viosinho und andere

Pflanzendichte der Rebstöcke/HA

4000-6000

Art der Reberziehung

Guyot und Royat

Meereshöhe

550-700

Lesezeitraum

August/September

Leseart

Hand

Malolaktische Gärung

Keine

Gärung

Edelstahltanks (75%) und Barriques aus französischer Eiche (25%)

Abfüllung

Mai 2016

Reifung

Edelstahltanks und Barriques aus französischer Eiche

Trockenextrakt (g/dm3)

17.7

Restzucker (g/dm3)

0.8

Alkoholgehalt (%)

12.5

pH-Wert

3.27

Gesamtsäure (g/dm3)

5.1

Flüchtige Säure (g/dm3)

0.3

SO2 Anteil (mg/dm3)

32

SO2 Gesamt (mg/dm3)

89

Volumenmasse (g/cm3)

0.9888

Passendes Essen

Ofengebackener und gegrillter Fisch, Pasta mit Meeresfrüchten, Geflügel, Weisses Fleisch.

"Allez Santé Weiss 2011" kommt 2012 zum ersten Mal auf den Markt und hat ein neues Design auf dem Etikett, entworfen von Dominique Goblet, der in Belgien lebt, und Kai Pfeffer, aus Berlin. Der Wein ist komplex und ausgewogen, das Etikett zeigt Regen, Wind und natürlich Manneken Pis.

Vinifikation

Das Weinbaujahr 2016 gestaltete sich untypisch: der Winter war sehr warm und regnerisch, der Frühling kühl und sehr feucht und der Sommer extrem heiß und trocken. Diese Wetterbedingungen führten zu einem sehr frühen Austrieb (um circa 2 Wochen zu früh), wobei sich der Vegetationszyklus im Laufe des Frühlings deutlich verzögerte, so trat insbesondere die Verfärbung der Trauben mit einer 2-wöchigen Verspätung ein.

Die Trauben stammen aus Weingärten auf 550 bis 700 Meter Meereshöhe am rechten Ufer des Douro. Sie wurden in der Nacht gekühlt in die Kellerei gebracht: dort wurden sie sorgsam selektioniert und behutsam unter niedrigen Temperaturen gepresst, um Oxidation und eine zu starke Extraktion zu vermeiden. Nach einer natürlichen Klärung von circa 24 Stunden, wurden 30% des Mostes in gebrauchten französischen Barriques vergoren, der Rest reifte 8 Monate lang in Edelstahltanks. Der Wein wurde mit weinbergseigenen Hefen vergoren und im Mai 2017 in Flaschen gefüllt.

Degustationsnotizen

Obwohl er noch sehr jung ist, weist der Wein bereits eine tolle Harmonie auf. Die Aromen sind von Frische, Finesse und Mineralität geprägt, Zitrusfrüchte und frische Kräuter geben den Ton an. Am Gaumen zeigt er Struktur ohne schwerfällig zu sein. Der Abgang ist druckvoll und lebendig, mit schönen Zitrusnoten und viel Mineralität. Ein Weißwein, der jugendlich und erfrischend ist, voller Trinkfreude. Er eignet sich als Begleiter zu zahlreichen Anlässen.

Produktdaten

Hersteller

Niepoort (Vinhos) S.A.

Region

Douro

Bodenart

Glimmerschiefer

Weinberge

Verschiedene

Durchschnittliches Rebalter

20 - 50 Jahre

Rebsorten

Rabigato, Códega do Larinho, Gouveio, Dona Branca, Viosinho, Bical und andere

Pflanzendichte der Rebstöcke/HA

4000-6000

Art der Reberziehung

Guyot und Royat

Meereshöhe

550-700

Lesezeitraum

August/September

Leseart

Hand

Malolaktische Gärung

Keine

Gärung

Edelstahltanks (75%) und Barriques aus französischer Eiche (25%)

Abfüllung

Mai 2017

Reifung

Edelstahltanks und Barriques aus französischer Eiche

Restzucker (g/dm3)

1.4

Alkoholgehalt (%)

12.3

pH-Wert

3.3

Gesamtsäure (g/dm3)

5

Flüchtige Säure (g/dm3)

0.5

SO2 Anteil (mg/dm3)

43

SO2 Gesamt (mg/dm3)

97

Passendes Essen

Gegrillter und gebratener Fisch, Pasta mit Meeresfrüchten, helles Fleisch

Um die Persönlichkeit seiner Herkunftsregion Douro zu unterstreichen, suchten wir für diesen Weißwein in höher gelegenen Lagen nach Parzellen mit einheimischen Rebsorten auf Glimmerschiefer, die den wahren, steinigen Charakter des Tals ausdrücken sollten. Durch die Vergärung in Edelstahltanks versuchten wir, die Komplexität und die Leichtigkeit des Weins zu betonen. Das Etikett des Diálogo schmücken seit dem ersten Jahrgangs dieses Weins die Illustrationen von Luís Afonso.

Vinifikation

Der Jahrgang 2018 war bis in den August hinein kühl und der Juli war sogar der kälteste Juli im 21. Jahrhundert. Im Vergleich zum Vorjahr hinkten die Reben ihrer Entwicklung etwa 3 Wochen hinterher. In den ersten Augusttagen kam es jedoch zu einer kräftigen Erwärmung: Der 4. August war der bis dahin heißeste Tag des Jahrhunderts. Im Monat September schritt der Reifeverlauf der Trauben schließlich langsamer voran. Aufgrund des Wassermangels produzierten die Reben Moste mit geringen Alkoholwerten und einer schönen phenolischen Reife. Die Trauben für den Diálogo stammen von Weinbergen in Höhenlagen von 350 bis 500 Meter und sind zwischen 15 und 55 Jahre alt. Sie wurden gekühlt zur Quinta de Nápoles gebracht, wo sie auf dem Sortiertisch selektioniert wurden und als ganze Trauben in die pneumatische Presse kamen. Danach wurde der Most gekühlt zum Absetzen belassen und in Edelstahlbehälter umgezogen, wo er spontan unter kontrollierten Temperaturen vergärte. Der Wein reifte 6 Monate auf der Feinhefe und wurde bis zur Abfüllung nicht aufgerührt.

Degustationsnotizen

Trotz seiner Jugend und der noch verhaltenen Aromatik ist der ausgewogene, harmonische Charakter des Jahrgangs 2018 bereits gut zu erkennen. Die Aromen sind jugendlich und erinnern an frische Kräuter und Zitrusfrüchte, mit einer mineralischen Ader. Am Gaumen ist der Wein vibrierend und sehr elegant, mit einer schönen Säure, er überzeugt mit lebendiger Frische. Im Abgang sind anregende Zitrusaromen zu spüren. Ein Weißwein, der viel jugendlichen Charme und Trinkanimo zeigt und einen idealen Begleiter zu den unterschiedlichsten Gelegenheiten abgibt.

Produktdaten

Hersteller

Niepoort (Vinhos) S.A

Region

Douro

Bodenart

Glimmerschiefer

Durchschnittliches Rebalter

15- 55 jahre

Rebsorten

Rabigato, Códega do Larinho, Gouveio, Dona Branca, Viosinho, Bical

Pflanzendichte der Rebstöcke/HA

4000-6000

Art der Reberziehung

Guyot und Royat

Meereshöhe

350-500

Lesezeitraum

September

Leseart

Manuell

Malolaktische Gärung

Nicht durchgeführt

Gärung

In Edelstahltanks

Abfüllung

März 2019

Reifung

6 monate in Edelstahltanks

Trockenextrakt (g/dm3)

17.7

Restzucker (g/dm3)

0.6

Alkoholgehalt (%)

11.8

pH-Wert

3.22

Gesamtsäure (g/dm3)

5.4

Flüchtige Säure (g/dm3)

0.3

SO2 Anteil (mg/dm3)

35

SO2 Gesamt (mg/dm3)

110

Volumenmasse (g/cm3)

0.98

Produktion

125 000 Flaschen

Allergene

Sulfite

Passendes Essen

Gegrillter und gebackener Fisch sowie helles Fleisch.

Fit für veganer

ja

Flasche

Kasten

31 16 23 × 6 7400 cardboard

Palette

120 80 × 4 Zeilen 100 Kasten