LadredoLadredo

Die ständige Suche und der Wunsch, mehr zu lernen, führte Dirk Niepoort zur schönen und eindrucksvollen Region Ribeira Sacra in Galicia. Mit der Unterstützung eines spanischen Herstellers, der die Region gut kennt, wurde ein traditioneller Weinberg an den Hängen des Flusses Sil gefunden, genannt Ladredo, mit Steinwänden und nach Osten ausgerichtet. Die Ribeira Sacra ist in gewissem Sinne der Douro-Region sehr ähnlich: wild, mit terrassierten Weinbergen und Schiefergestein mit sehr alten Reben. Mencía ist die wichtigste Rebsorte der Region, mit einem sehr interessanten Geschmacksprofil, die Weine mit ausgezeichneter Säure und extremer Eleganz erzeugen kann.

Vinifikation

2008 war ein sehr mildes Jahr in Ribeira Sacra. Der hohe Anteil der Sorte Grenacha Tinturera und die Sonneneinstrahlung auf die Weinberge haben dazu beigetragen, den Reifungsprozess hinauszuzögern. Obwohl dieser Weinberg dafür bekannt war, an diesem Ort einer der letzten zu sein, die geerntet wurden, war er im Jahr 2008 der erste.

Die Gärung erfolgte in offenem Bottich, mit 30% der Stiele. Nach 25 Tagen Maischestandzeit, blieb der Wein weitere 30 Tage in Kontakt mit den Schalen in einem kleinen rotierenden Holzbehälter. Ein Drittel des Mosts ruhte 55 Tage mit den Schalen. Der Wein wurde daraufhin in 2 neuen und 3 gebrauchten Barriques überführt, ohne jegliche Filtrierung. Der biologische Säureabbau erfolgte in Barriques und der Wein lagerte auf der Hefe bis zur Abfüllung im Jahr 2009.

Degustationsnotizen

Voller Charakter, ist dies ein eleganter, frischer und sehr komplexer Wein. Noten von frischen Früchten und Aromen nach schwarzem Pfeffer und Zimt, Tabak, Tee und Noten von Blättern, mit einer großen mineralischen Präsenz, die von den Schieferböden der Region herstammt.

Am Gaumen ist er gleichzeitig elegant und wild, zeigt sehr tiefe Frucht mit einer großen Struktur, von seidigen Tanninen unterstützt. Endet mit einer fantastischen Säure. Langer, persistenter Abgang, läßt ein langes Leben in der Flasche erwarten.

Produktdaten

Hersteller

.

Region

Ribeira Sacra

Bodenart

Schiefer

Weinberge

Ladredo

Durchschnittliches Rebalter

Über 40 Jahre

Rebsorten

Mencía und Grenacha Tinturera

Pflanzendichte der Rebstöcke/HA

6500

Art der Reberziehung

Doppelter Royat

Meereshöhe

650–700

Lesezeitraum

September

Leseart

Hand

Malolaktische Gärung

Barrique

Gärung

Eichenholzfässern

Abfüllung

Januar 2009

Reifung

12 Monate in Barriques aus französischer Eiche (228 L)

Produktion

1.100 (0,75 L) und 75 (1,5 L) Flaschen

Passendes Essen

Steak au Poivre, Rotes Fleisch, Fleischeintopf, Pilze, Trüffel.

Die ständige Suche und der Wunsch, mehr zu lernen, führte Dirk Niepoort zur schönen und eindrucksvollen Region Ribeira Sacra in Galicia. Mit der Unterstützung eines spanischen Herstellers, der die Region gut kennt, wurde ein traditioneller Weinberg an den Hängen des Flusses Sil gefunden, genannt Ladredo, mit Steinwänden und nach Osten ausgerichtet. Die Ribeira Sacra ist in gewissem Sinne der Douro-Region sehr ähnlich: wild, mit terrassierten Weinbergen und Schiefergestein mit sehr alten Reben. Mencía ist die wichtigste Rebsorte der Region, mit einem sehr interessanten Geschmacksprofil, die Weine mit ausgezeichneter Säure und extremer Eleganz erzeugen kann.

Vinifikation

Das Jahr 2009 war in der Ribeira Sacra-Region, wie im Douro, ein eher kühles Jahr bis zur Reife, aber die übertriebenen Temperaturen im August beschleunigten den Reifungsprozeß, wenn auch in geringerem Maße im Vergleich zur Douro-Region. Die Ernte wurde gegen Ende der ersten Septemberhälfte abgehalten, ein ungewöhnliches Datum in dieser Gegend. Wie im Vorjahr, trug die große Menge der Sorte Grenacha Tinturera zum frischen und würzigen Charakter dieses Weins bei. Die Gärung erfolgte in offenen Bottichen mit 40% der Stiele (ausschließlich der Sorte Mencía) mit einer Maischestandzeit von insgesamt 45 Tagen. Der Wein reifte 14 Monate in gebrauchten Barriques aus französischer Eiche, ohne jegliche Filtrierung, und wurde im März 2011 abgefüllt.

Degustationsnotizen

Dieser Wein zeigt den Charakter der Rebsorte Mencía in vollem Maße, mit Aromen nach Gewürzen, schwarzem Pfeffer, Zimt und reifen roten Früchten. Elegant und frisch, mit großer aromatischen Komplexität, zeigt er mineralische Noten die den Schiefer dieser Region eigen sind. Am Gaumen elegant, mit weichen und gut strukturierten Tanninen, fruchtigen Noten und Gewürzen, die im mineralischen Charakter des Weines sehr gut eingebunden sind. Langer, persistenter Abgang, mit großer Säure. Großes Reifepotential.

Produktdaten

Hersteller

Niepoort (Vinhos) S.A.

Region

Ribeira Sacra

Bodenart

Schiefer

Weinberge

Ladredo

Durchschnittliches Rebalter

Über 40 Jahre

Rebsorten

Mencía und Grenacha Tinturera

Pflanzendichte der Rebstöcke/HA

6500

Art der Reberziehung

Doppelter Royat

Meereshöhe

650-700

Lesezeitraum

September

Leseart

Hand

Malolaktische Gärung

Gärung, Barriques

Gärung

Offener Bottich

Abfüllung

März 2011

Reifung

14 Monate in Barriques (228 L)

Alkoholgehalt (%)

13

pH-Wert

3.76

Gesamtsäure (g/dm3)

4.7

Flüchtige Säure (g/dm3)

0.71

SO2 Anteil (mg/dm3)

19

Produktion

1.200 Flaschen und 75 Magnum

Passendes Essen

Steak au Poivre, Rotes Fleisch, Fleischeintopf, Pilze, Trüffel.

Die ständige Suche und der Wunsch, mehr zu lernen, führte Dirk Niepoort zur schönen und eindrucksvollen Region Ribeira Sacra in Galicia. Mit der Unterstützung eines spanischen Herstellers, der die Region gut kennt, wurde ein traditioneller Weinberg an den Hängen des Flusses Sil gefunden, genannt Ladredo, mit Steinwänden und nach Osten ausgerichtet. Die Ribeira Sacra ist in gewissem Sinne der Douro-Region sehr ähnlich: wild, mit terrassierten Weinbergen und Schiefergestein mit sehr alten Reben. Mencía ist die wichtigste Rebsorte der Region, mit einem sehr interessanten Geschmacksprofil, die Weine mit ausgezeichneter Säure und extremer Eleganz erzeugen kann.

Vinifikation

2010 war ein eher normales Jahr in dieser Region, mit 800 Mm Niederschlag im Winter und Frühling, der Sommer war warm, aber nicht übermäßig und die Produktion war gut. Dies führte zu einer reibungslosen und sehr ausgewogenen Reifezeit, mit guter Konzentration und ohne zu hohem Zuckergehalt. Die Ernte wurde am 22. September durchgeführt, bei gutem Wetter. Die Gärung erfolgte in offenen Bottichen mit 40% der Stiele für alle Rebsorten. Die Gärung begann nach 3 Tagen mit einer Maischestandzeit von insgesamt 35 Tagen. Der Wein reifte 14 Monate in gebrauchten Barriques aus französischer Eiche. Er wurde im April 2012 abgefüllt.

Degustationsnotizen

Der Ladredo 2010 zeigt eine große Frische, sehr gute Konzentration, mit den typischen Aromen der Rebsorte Mencía, Gewürz-, Pfeffer- und Zimtnoten, sehr pure Frucht, mit Aromen von Kirsche und roten Beeren, umgeben vom typisch mineralischen Charakter des Schieferbodens dieser Region.

Am Gaumen frisch und lebendig, sehr präsente Gewürze und Obst, mit einer vorhandenen, dennoch weichen Tanninstruktur. Sehr gute Säure und Länge. Tief, mit großer Lagerfähigkeit.

Produktdaten

Hersteller

Niepoort (Vinhos) S.A.

Region

Ribeira Sacra

Bodenart

Schiefer

Weinberge

Ladredo

Durchschnittliches Rebalter

Über 40 Jahre

Rebsorten

Mencía und Grenacha Tinturera

Pflanzendichte der Rebstöcke/HA

6500

Art der Reberziehung

Doppelter Royat

Lesezeitraum

September

Leseart

Hand

Malolaktische Gärung

Barrique

Gärung

Offener Bottich

Abfüllung

April 2012

Reifung

14 Monate in Barriques aus fransösischer Eiche

Restzucker (g/dm3)

1.6

Alkoholgehalt (%)

13.5

pH-Wert

3.89

Gesamtsäure (g/dm3)

4.7

Flüchtige Säure (g/dm3)

0.69

SO2 Anteil (mg/dm3)

10

Passendes Essen

Steak au Poivre, Rotes Fleisch, Fleischeintopf, Pilze, Trüffel.

Ladredo ist der Name eines Weinbergs, eines kleinen, alten Weinbergs, ca. 50 Jahre alt, östlich ausgerichtet und der steil über dem Sil-Fluss thront. Der Hang ist dermaßen steil, daß die Weinlese zu einer fast herkulischen Aufgabe wird. Auf diesem Weinberg leben zwei Sorten nebeneinander: Mencía (in Portugal, Jaen) und Alicante Bouschet, die jeweils zu 60% und 40% im Verschnitt vorhanden sind. Unsere Absicht war es, einen feinen Wein mit der Frische der Region herzustellen.

Vinifikation

Das Jahr 2011 war ziemlich kühl in dieser Region, die Temperaturen waren niedriger als üblich. Die Niederschlagsmengen waren auch etwas höher im Vergleich zu früheren Jahren.

Der Ladredo 2011 wurde in einem alten, offenen Holzbottich vinifiziert. Die Gärung erfolgte mit 30% ganzer Trauben und es dauerte 4 Wochen bis die einheimischen Hefen den gesamten Zuckergehalt abbauten. Der Wein reifte 12 Monate lang in französischen Eichfässern. 1140 Flaschen wurden am 15. Mai 2013 abgefüllt.

Degustationsnotizen

Der Ladredo 2011 verrät eine kühle Ernte, mit einer fast perfekten Balance zwischen Eleganz, einer bemerkenswerten Frische und großer Konzentration. Er zeigt die typischen Aromen der Rebsorte Mencia, ausdrucksstark und offen, Gewürz-, Pfeffer- und Zimtnoten, sehr pure Frucht, mit Aromen von Kirsche und roten Beeren, umgeben vom typisch mineralischen Charakter des Schieferbodens dieser Region.

Am Gaumen frisch und lebendig, mit großem Lagerungspotential. Ein Wein voller Frische, mit Noten von frischem rotem Obst, Pfeffer und Zimt, große Tiefe und aristokratische Tannine. Langer, ernsthafter und sehr erfrischender Abgang.

Produktdaten

Hersteller

Niepoort (Vinhos) S.A.

Region

Ribeira Sacra

Bodenart

Schiefer

Weinberge

Ladredo

Durchschnittliches Rebalter

Über 40 Jahre

Rebsorten

Mencía und Grenacha Tinturera

Pflanzendichte der Rebstöcke/HA

6500

Art der Reberziehung

Doppelter Royat

Meereshöhe

650-750

Lesezeitraum

September

Leseart

Hand

Malolaktische Gärung

Barrique

Gärung

In großen Eichenholzfässern

Abfüllung

Mai 2013

Reifung

12 Monate in Barriques (228 Liter)

Alkoholgehalt (%)

13.5

Produktion

1.140 Flaschen

Passendes Essen

Steak au Poivre, Rotes Fleisch, Fleischeintopf, Pilze, Trüffel.

Ladredo ist der Name eines Weinbergs, eines kleinen, alten Weinbergs, ca. 50 Jahre alt, östlich ausgerichtet und der steil über dem Sil-Fluss thront. Der Hang ist dermaßen steil, daß die Weinlese zu einer fast herkulischen Aufgabe wird. Auf diesem Weinberg leben zwei Sorten nebeneinander: Mencía (in Portugal, Jaen) und Alicante Bouschet, die jeweils zu 65% und 35% im Verschnitt vorhanden sind. Unsere Absicht war es, einen feinen Wein mit der Frische der Region herzustellen.

Vinifikation

Die Trauben für den Ladredo 2012 wurden am 19. September handgelesen. Die Gärung erfolgte in einem offenen Holzbottich mit 50% der Stiele.

Der Wein lag für 3 Wochen in Edelstahltanks in Kontakt mit den Schalen und reifte daraufhin in Barriques aus französiscer Eiche (228 L) 19 Monate lang. Der Ladredo wurde ohne Collage oder Filtrierung am 12. Juni abgefüllt.

Degustationsnotizen

Etwas offen in der rubinroten Farbe, zeigt der Ladredo 2012 viel frisches Obst, sehr ausdrucksvoll und aromatisch. Deutlich würziges Aroma, dominiert von Tabakblätter- und Pfeffernoten der Rebsorte Mencía, die sich zu einem sehr feinen und delikaten Ganzen zusammenschließen.

Am Gaumen lebendig und charaktervoll, mit sehr seidigen Tanninen, kombiniert mit einer bemerkenswerten, tiefen Struktur, die die Mineralität des Schieferterroirs spiegelt. Energievoller Abgang, mit einer fantastischen Säure, die ihm einen andauernden Ende verleiht. Großes Lagerpotential.

Produktdaten

Hersteller

Niepoort (Vinhos) S.A.

Region

Ribeira Sacra

Bodenart

Schiefer

Weinberge

Ladredo

Durchschnittliches Rebalter

Über 50 Jahre

Rebsorten

Mencía und Alicante Bouschet

Pflanzendichte der Rebstöcke/HA

6500

Art der Reberziehung

Doppelter Royat

Meereshöhe

650-750

Lesezeitraum

September

Leseart

Hand

Malolaktische Gärung

Barrique

Gärung

In großen Eichenholzfässern

Abfüllung

Juni 2014

Reifung

20 Monate in Barriques (228 Liter)

Alkoholgehalt (%)

13.5

Passendes Essen

Steak au Poivre, Rotes Fleisch, Fleischeintopf, Pilze, Trüffel.